ENGLISH    DEUTSCH


Batterien superleicht !



Superleichte und haltbare LiFepower-Akkus !
Die No.1 der Gewichtserleichterung, ungeschlagen mit einem Leistungsgewicht von ca. 110gr./Ah !
Übliche Motorradbatterien liegen bei etwa 280gr/Ah, somit sind hier Gewichteinsparungen im KG-BEREICH möglich, bei derselben Leistung der Batterie wie vorher !!

Es ist soweit, die Lichtmaschinen-Zeit für Rennmotorräder neigt sich dem Ende zu...außer bei Endurance Racing.

High-end Batteriezellen sind auf dem Markt, welche nur 35% des Gewichts einer üblichen Motorradbatterie haben- bei vergleichbarer Leistung ! Diese Batterien erlauben Fahrzeiten von 25-90 Minuten, eben abhängig davon, wieviel Strom das Motorrad braucht, und wie hoch die Ah-Zahl der verbauten Batterie ist.

Manche werden es wissen, wie sündhaft teuer Rennlichtmaschinen sein können.....doch scheint mir deren Zeit abzulaufen.

Denn, legen wir mal los, und ganz im ernst :

  • Wie lange gehen übliche Turns auf Rennstrecken : 20-30 Minuten
  • Wie lange können durschnittliche Fahrer wirklich schnell fahren : 30 Minuten ?
  • Wie lange braucht man so im Schnitt, um sich zu erholen : 30-40 Minuten
  • Wie lange brauchen diese neuen Batterien MAXIMAL ( 100% leer ) zur Volladung : 15 Minuten

.... doch man schafft es eigentlich garnicht, diese Batterien leer zu fahren ( wenn die Ampere-Zahl abgestimmt ist aufs Motorrad ), und dann liegt die Ladezeit eigentlich so um und bei 7-10 Minuten.

Um die sagenhaften Eigenschaften dieser neuen Batterien zu nutzen, muss das Ladegerät wenigstens das 4-fache der Ah-Leistung des Batteriepacks haben, also mal angenommen 9.2Ah hat die Batterie, dann sollte das Ladegerät 38 Ampere können.

Ich habe Ladegeräte bis 60 Ampere auf Lager, diese sind also gewappnet selbst für Batteriepacks mit 15 Ah .

Die Kalkulation:

Ein Motorrad mit Einspritzung benötigt von 8-12 Ampere im Schnitt, je nach Anzahl der anzusteuernden Einspritzdüsen, und je nachdem, in welchem RPM-Bereich man sich im Schnitt aufhält.

Also einige Beispiele

  • Wenn der Stromverbrauch bei 7 Ampere liegt, und man hat eine 7Ah Batterie, dann kann man 60 Minuten fahren
  • Wenn der Stromverbrauch bei 12 Ampere liegt, und man hat eine 7Ah Batterie, dann kann man 33 Minuten fahren
  • Wenn der Stromverbrauch bei 7 Ampere liegt, und man hat eine 12Ah Batterie, dann kann man 90 Minuten fahren
  • Wenn der Stromverbrauch bei 12 Ampere liegt, und man hat eine 12Ah Batterie, dann kann man 60 Minuten fahren

Mein Kollege ist jetzt letztes und dieses Jahr bereits auf der CBR600RR ganz ohne Lima bei den üblichen Renntrainings gefahren, die normalen 20 Minuten Turns, ganz ohne Probleme, beim Reinkommen hatte er noch immer 12,7 Volt, und immerhin hatte er das Motorrad auch noch gestartet, dann ist auch noch eine Lambdasonden-Heizung verbaut, und sogar noch Wasserpumpe elektrisch - funktioniert, und mein Kollege hat "nur" eine 6.9 Ah Battery, die nur 890 gr. wiegt !!

Ich werde es mir bei meinem 1098 Project Amperestunden-mässig gemütlich machen, mit knappen 14 Ampere.
Da wiegt dann das Pack zwar 1800 gr. (eigentlich immer noch lächerlich wenig) , aber ich könnte wohl dann, so ich wollte und könnte.....über eine Stunde wohl draussen bleiben, schaff ich zwar nie im Leben, aber - wie gesagt - ich machs mir gemütlich.
Da ich dann im Schnitt aus diesem Pack nicht mehr als 40% des Saftes heraushole, habe ich sie auch in 40% von 15 Minuten, also in ~ 6 Minuten wieder voll .

Naja, und wer nun nach all den langen Ausführungen dennoch seine Lima behalten möchte, der hat mit diesen neuen Batterietypen mal eben von 1-3 KG !! Gewicht gespart.
Soll ja auch noch Leute geben, welche auf der Strasse fahren wollen......mit einem leichten Motorrad.



Und noch ein Vorteil - man kann diese Akkus auch individuell konfektionieren, je nach Platzbedarf, demnach sind auch ganz individuell wählbare Platzierungen möglich !!

Hier nurmal ein Beispiel des 9.2 Ampere Lipower Packs in eine Ducati 1098 /S/R/848.